Wintersperre

Sanetsch-Pass (Col du Sénin)

Land
Schweiz
Region Wallis
Strecke Sion – Gsteig
Länge 42km
Scheitelhöhe 2252m
Max. Steigung 15%
Mautstraße Nein
Straßenbelag Asphalt
Gastronomie
Stichstraße/Sackgasse Nein
Beschreibung

Der Pass, der keiner ist – so könnte man den Sanetschpass, auch Col de Sénin genannt, umschreiben. Gebraucht wurde er ursprünglich für die Zufahrt tief in das gleichnamige Hochtal, weil dort ein Stausee entstehen sollte. Allerdings gab es durchaus Pläne, ihn bis ins Berner Oberland fortzuführen. Doch daraus wurde nichts, also blieb er der Unvollendete.
Gerade das macht ihn heute für Motorradfahrer so interessant, denn solche Stichstraßen werden noch immer von den meisten Alpenbesuchern verschmäht. Die positive Folge: Es herrscht kaum Verkehr. Höchstens im Hochsommer, wenn es am Wochenende Einheimische an den Stausee und in die Berge oberhalb des Gewässers zieht, gibt es schon mal Parkplatz-Knappheit. Für Motorräder findet sich aber immer irgendwo noch ein Plätzchen.
Die in Sion abzweigende Strecke verfügt auf ihren 42 Kilometern bis zum Pass über alle Ingredienzien einer richtig tollen Alpenstraße. Etwa auf halben Wege ist ein unterhaltsames Kehrengewusel eingepflegt. Das war einst nötig, um in dieser Hanglage Höhe zu gewinnen, lässt aber heutzutage das Biker-Herz aufgehen.
Leider ist die Passhöhe ebenso unvollendet wie der Pass selbst – was die Infrastruktur betrifft. Die aber findet sich nur wenige Kilometer weiter am Ende der Ausbaustrecke, nämlich am Staudamm des Lac du Sénin. Hier wartet ein Bergrestaurant nebst kleiner Kapelle auf die Besucher. Die können übrigens noch auf anderem Wege aus dem Berner Oberland kommen: per Seilbahn.

StatusDatum/ZeitraumDetails
Wintersperre
13.11.
Lädt Kommentare...
Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar verfassen zu können.
Zum Login
Es sind noch keine Bilder vorhanden.

Bild hochladen

Sie müssen angemeldet sein um ein Bild hochladen zu können können.
Zum Login