Wintersperre

Splügen-Pass (Passo dello Spluga)

Land
Schweiz
Region Graubünden
Strecke Splügen (CH) – Chiavenna (I)
Länge 42km
Scheitelhöhe 2118m
Max. Steigung 13%
Wohnwagen verboten
Mautstraße Nein
Straßenbelag Asphalt
Info Nachtsperre am Grenzübergang.
Gastronomie
Stichstraße/Sackgasse Nein
Beschreibung

Der über die Grenze nach Italien führende Splügenpass verbindet Graubünden mit der Lombardei. Von Chiavenna aus kann man weiter zum Comer See fahren und bei Lugano wieder in die Eidgenossenschaft zurückkehren. Schon die Anfahrt ist beeindruckend. Sie fädelt von Chur aus kommend bei Thusis in die alte San Bernardino Straße über die legendäre Via Mala mit ihrer faszinierend engen Schlucht ein. In Splügen Dorf ist dann der eigentliche Anfang des Passes. Das Dorf ist in seinem Urzustand erhalten und weist noch alte Holzhäuser auf. Bei der Zufahrt zum Pass selbst bietet die kehrenreiche Nordrampe auf Schweizer Seite viel Fahrspaß. 

Eine Überquerung des Passes ist nur noch tagsüber möglich. Der Grenzübergang an der Scheitelhöhe auf 2 .113 Metern ist nachts geschlossen. Die Südrampe ist zwar etwas schlechter ausgebaut, geizt aber dennoch nicht mit Kurven, von denen ein Teil in Tunneln oder Galerien liegt.

StatusDatum/ZeitraumDetails
Wintersperre
28.11.
Gesperrt
23.11.
Schnee
23.11. Der Splügenpass wird voraussichtlich ab Di 27.12.2018 um 17:00 Uhr für die Wintersperre geschlossen.
Offen
15.11.
Eingeschränkt
13.11.
Lädt Kommentare...
Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar verfassen zu können.
Zum Login
Es sind noch keine Bilder vorhanden.

Bild hochladen

Sie müssen angemeldet sein um ein Bild hochladen zu können können.
Zum Login