Keine Verkehrsinfos

Monte Zoncolan

Land
Italien
Region Friaul-Julisch Venetien
Strecke Ovaro – Sutrio
Länge 24km
Scheitelhöhe 1729m
Max. Steigung 20%
Mautstraße Nein
Straßenbelag Asphalt
Schwierigkeitsgrad 3
Stichstraße/Sackgasse Nein
Beschreibung

Steil geht es dem Himmel entgegen: Bis zu 20 Prozent Steigung weist die knackige Westrampe von Ovaro zum rund 1200 Meter höher gelegenen Monte Zoncolan auf. Die nicht eben großzügig bemessenen zwei Fahrspuren verengen sich gipfelwärts zu knapp einer. Daher sollte man unterwegs darum beten, dass einem kein Gegenverkehr entgegenkommt. Das gilt auch für die drei Tunnel, deren Zustand aber in den vergangenen Jahren verbessert wurde. Sie sind zwar immer noch nicht asphaltiert (der Rest der Strecke allerdings schon!), aber immerhin lösen Bewegungsmelder bei Einfahrt eine Beleuchtung aus. Zumindest theoretisch, denn nur zu oft sind sie defekt.
Dem Fahrspaß tut dies keine Abbruch. Und der setzt sich auf der Ostabfahrt noch fort. Weil hier der Großteil des Wintersportverkehrs fließt, ist das Asphaltband breit ausgebaut. Wer der alten, steilen Trasse folgen möchte, muss auf etwa halber Strecke rechts nach Priola abzweigen. Die anderen erreichen in zügigen Schwüngen Sutrio.
Über den 958 Meter hohen Sella Valcalda und weiter über Comeglians wird bis zur Rückkehr nach Ovaro eine leckere Runde aus dieser Route. Schotterfans können bei Ravascletto übrigens noch auf die legendäre Panoramica delle Vette einbiegen, die über Tualis ebenfalls Comeglians erreicht.

StatusDatum/ZeitraumDetails
Zu diesem Pass ist derzeit keine Verkehrsinfo verfügbar
Lädt Kommentare...
Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar verfassen zu können.
Zum Login
Es sind noch keine Bilder vorhanden.

Bild hochladen

Sie müssen angemeldet sein um ein Bild hochladen zu können können.
Zum Login